Breaking News
Home / Gesund 3 / Kürbis Gnocchi Rezept | Vegan, Selbstgemacht – Bianca Zapatka

Kürbis Gnocchi Rezept | Vegan, Selbstgemacht – Bianca Zapatka



This post is also available in:

Ein einfaches Rezept für fluffige vegane selbstgemachte Kürbis Gnocchi mit nur 4 Zutaten + Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du diese weichen Mini-Klöße aus Kartoffeln ohne Ei selber machen kannst! Sie sind goldbraun und knusprig angebraten und werden mit gesundem Spinat serviert! Das perfekte Wohlfühl-Essen für den Herbst!

Kürbis-Gnocchi mit Spinat, Pinienkerne, Sage Butter und Parmesan (Kartoffel-Klösse)

Vegane Kürbis Gnocchi Rezept

Seitdem die Kürbissaison begonnen hat, bin ich total verliebt in Kürbis-Rezepte! Erst vor kurzem habe ich wieder eine große Portion Kürbispüree zubereitet, dass ich für schnelle und einfache Gerichte, wie Kürbisrisotto, Kürbis-Kichererbsen-Curry und veganes Kürbis Mac and Cheese, verwenden kann! Aber da diese vegane milchfreie Käsesauce mit Kürbis nicht nur so lecker, sondern auch gesund ist, löffele ich sie normalerweise wie cremige Kürbissuppe, haha!

Wie auch immer, mein vorbereitetes geröstetes Kürbispüree war schneller weg als ich gucken konnte. Also habe ich eine weitere Portion gebacken, um selbstgemachte Kürbis-Ravioli und diese leckeren Kürbis Kartoffel Gnocchi zu machen! Aber als ich gerade dabei war diese kleinen Mini-Klöße zu formen, ist mir eingefallen, dass ich das Rezept noch gar nicht auf dem Blog geteilt habe! Also musste das natürlich sofort geändert werden!

Knusprige Kürbis Gnocchi mit Spinat, Pinienkerne, Sage Butter und Parmesan

Was sind Gnocchi?

Einige Leute denken, dass Gnocchi eine Nudelsorte bzw. eine Art italienische Pasta ist, aber eigentlich sind es kleine, weiche und fluffige Kartoffel-Knödel. Der Teig für Gnocchi wird im Grunde genommen aus gestampften Kartoffeln, Mehl, Kartoffelstärke, Grieß und Eiern hergestellt. Allerdings lässt sich das klassische Gnocchi-Rezept ganz einfach verändern, um es vegan (ohne Eier), einfacher und geschmackvoller zu machen. Man kann zum Beispiel nur Mehl nehmen oder von allem ein bisschen oder auch einen Teil Kartoffeln durch Kürbis, Süßkartoffeln oder anderes Gemüse ersetzen oder gar austauschen.

selbstgemachte Gnocchi mit Kürbis und Kartoffeln

Kürbis Gnocchi selber machen – So geht’s!

Ich habe bereits ein Rezept für klassische vegane Gnocchi aus Kartoffeln und auch für Süßkartoffel-Gnocchi hier auf dem Blog geteilt. Daher gibt es heute passend zum Herbst und zur Kürbis-Saison ein Kürbis Gnocchi Rezept! Für das Kürbispüree habe Hokkaido verwendet, weil ich ihn am liebsten mag und man ihn wegen der weichen Schale nicht schälen muss. Du kannst aber auch eine andere Kürbissorte wählen, wie z.B. Butternuss Kürbis. Hierbei solltest du die Schale allerdings nach dem Backen abziehen, da sie härter und somit nicht essbar ist.

selbstgemachte Gnocchi mit Kürbis und Kartoffeln vegan

Schritt 1: Kürbis backen und Kartoffeln kochen

Ich empfehle dir, den Kürbis im Ofen weich zu backen, da auf diese Weise das Kürbisfleisch trockener wird. (Mein 900 Gramm Hokkaido-Kürbis hat nach dem Backen etwa 450 Gramm Kürbispüree ergeben). Außerdem empfehle ich, stärkehaltige Kartoffeln (mit Schale gekocht) in den Kürbis Gnocchi-Teig zu geben, um eine gut formbare Masse zu erhalten. Diese Kombination (Kürbispüree im Ofen zubereitet + stärkehaltige Kartoffeln im Ganzen gekocht) erleichtern nicht nur das Formen der Gnocchi, sondern machen Sie auch vegan unwiderstehlich lecker!

Tipp zum Vorbereiten!

Um Zeit zu sparen, kannst du den Kürbis und die Kartoffeln im Voraus garen oder übrig gebliebenes Kürbispüree und Pellkartoffeln verwenden. Ich backe den Kürbis oft am Tag zuvor oder am Morgen, wenn ich das Gnocchi Rezept zum Mittag- oder Abendessen zubereiten möchte. Die Kartoffeln koche ich meistens frisch, da sie fluffiger werden, wenn man sie stampft solange sie noch heiß sind.

Schritt 2: Gnocchi-Teig ohne Ei zubereiten

Für den Gnocchi-Teig brauchst du nur den weich gebackenen Kürbis und die gepellten Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer oder mit einer Gabel stampfen. (Alternativ kann man auch beides durch eine Kartoffelpresse pressen). Als nächstes fügst du das Mehl, Salz und eine Prise Muskatnuss hinzu. Nun vermengst du alle Zutaten zunächst mit einem Teigschaber. Dann knetest du mit den Händen weiter bis ein relativ geschmeidiger Teig entsteht. Damit der Teig nicht zäh wird und weich bleibt, solltest du ihn relativ schnell und so wenig wie möglich kneten. Anschließend formst du ihn auf einer leicht bemehlten Oberfläche zu einem flachen Ball, ähnlich wie ein Laib.

Schritt 3: Den Teig zu Gnocchi schneiden

Nun teilst du den Teig in 4-5 Stücke und rollst jedes Stück zu einer langen Rolle. Schneide die Rolle nun in mundgerechte Stücke von ca. 1,5 cm Länge. Achte bitte immer darauf, dass du den Teig mit etwas Mehl bestäubst, damit er nicht an der Arbeitsfläche klebt. Außerdem solltest du auch darauf achten, dass du zwischen den einzelnen Mini Gnocchi Stücken einen kleinen Abstand lässt, da sie sonst schnell aneinander haften bleiben.

Kürbis Kartoffel Gnocchi selber machen

Gnocchi mit Rillen oder ohne?

Zu diesem Zeitpunkt sind die Gnocchi praktisch fertig zum Kochen. Wenn du also sehr hungrig bist, kannst du die gnocchi ohne Rillen zubereiten und nun direkt zu Schritt 5 springen. Wenn du die kleinen Mini-Klöße jedoch mit dem typischen klassischen Gnocchi-Muster versehen möchtest, fahre mit dem nächsten Schritt fort.

Wieso haben Gnocchi Rillen?

Die Rillen tragen dazu bei, dass sie Sauce besser an den Kürbis Gnocchi haftet. Vielleicht kennst du das ja von Pasta – Je mehr Struktur die Nudeln haben, umso besser haftet die Soße!

selbstgemachte Kürbis Kartoffel Gnocchi

Schritt 4 (optional): Gnocchi formen – So geht’s!

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie du das klassische italienische Gnocchi-Rillen-Muster formen kannst.

Option 1: Drücke einen leicht bemehlten Gnocco (das ist übrigens der Singular von „Gnocchi“) gegen die Zinken einer Gabel und rolle ihn mit dem Daumen entlang der Zinken, dabei etwas Druck ausüben.

Tipp zur Vereinfachung: Alternativ kannst du auch nur die Gabel-Zinken auf ein Gnocco pressen, sodass ein Muster entsteht.

Option 2: Rolle einen leicht bemehlten Gnocco über ein Gnocchi-Brett, indem du leicht mit einem Holzstab darauf drückst.

Wenn deine Gnocchi fertig geformt sind, kannst du sie entweder zum sofortigen Verzehr kochen oder für spätere Mahlzeiten einfrieren.

Schritt 5: Wie man Gnocchi kocht

Um Kürbis Gnocchi zu Kochen, einfach einen großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Dann die Gnocchi vorsichtig nacheinander ins Wasser geben. Es ist wichtig den Topf nicht zu überladen, daher empfehle dir, kleinere Portionen nacheinander zu kochen. Sobald die Gnocchi an der Wasseroberfläche schwimmen, sind sie fertig. Dann kannst du sie mit einer Schaumkelle herausnehmen.

Jetzt kannst du die gekochten Gnocchi entweder sofort mit deiner liebsten Sauce, Pesto oder Gewürzen vermischen. Aber wenn du die Gnocchi anbraten möchtest, solltest du sie zuerst abtropfen lassen, sonst werden sie nicht knusprig. Ich lege sie meistens nebeneinander auf ein Auskühlgitter mit einer Backform darunter, um das Abtropfwasser aufzufangen.

Kürbis-Gnocchi mit Spinat, Pinienkerne, und Parmesan Käse (knusprige vegane Mini Kartoffel-Klösse)Kürbis-Gnocchi mit Spinat, Pinienkerne, und Parmesan Käse (vegane Mini Kartoffel-Klösse)

Knusprig gebratene Gnocchi mit Spinat

In der Zwischenzeit erhitzt du ein wenig vegane Butter oder Öl in einer großen Antihaft-Pfanne. Dann brätst du die Gnocchi von allen Seiten leicht knusprig und goldbraun an. Zum Schluss kannst du noch etwas frischen Spinat hinzugeben und für eine weitere Minuten braten, sodass der Spinat zusammenfällt. Nach Belieben würzen, mit veganem Parmesankäse und Kräutern bestreuen. Entweder in einer Schüssel oder auf einem Teller servieren oder direkt aus der Pfanne essen!

Kürbis-Gnocchi mit Spinat, Pinienkerne, und Parmesan Käse (vegane Mini Kartoffel-Klösse)

Selbstgemachte vegane Kürbis-Gnocchi sind:

  • Vegan (milchfrei, eifrei)
  • Gelingen auch glutenfrei
  • Einfach zu machen
  • Weich und fluffig
  • Knusprig gebraten
  • Herzhaft
  • So köstlich!
  • Wohlfühl-Essen vom Feinsten!
  • Perfekt zum Mittag- oder Abendessen!
  • Auch lecker als Beilage oder Vorspeise!

Kürbis-Gnocchi Rezept (selbstgemachte Kartoffel Gnocchi)

Gnocchi einfrieren

Nicht nur Kürbis-Gnocchi, sondern auch andere vegane Teigwaren eignen sich sehr gut zum Einfrieren! Bei Teigtaschen wie Dumplings ist es sogar besser, wenn man sie vor dem Kochen bzw. Braten oder Dämpfen einfriert. Das ist eigentlich ein guter Trick, der ebenso gut mit selbstgemachten Nudeln und gefüllten veganen Ravioli funktioniert. Du kannst also all diese leckeren Teigwaren Rezepte im Voraus selber machen, einfrieren und jederzeit in wenigen Minuten genießen!

Knusprig gebratene Kürbis Gnocchi mit Spinat, Pinienkerne, Sage Butter und Parmesan

Gnocchi aufbewahren

Bitte lege die frisch zubereiteten Gnocchi nicht einfach so in einen Gefrierbeutel, da sie sonst aneinander kleben bleiben! Ich empfehle, die Gnocchi nebeneinander mit etwas Abstand auf einer leicht bemehlten Backform oder einem Backblech anzuordnen und ca. 2 bis 3 Stunden anzufrieren. Sobald die Gnocchis eingefroren und hart sind, kannst du sie in einen Gefrierbeutel geben. Dann die Luft herausdrücken, den Beutel gut verschließen und zurück in den Gefrierschrank legen.

Gefrorene Gnocchi oder andere Teigwaren müssen nicht aufgetaut werden! Du kannst sie direkt aus dem Gefrierschrank in einen Topf mit kochendem Wasser werfen. Auf diese Weise werden sie so weich und lecker wie frisch zubereitet!

Kürbis Gnocchi mit Spinat, Pinienkerne, Sage Butter und Parmesan (Mini Kartoffel-Knödel)

Suchst du nach weiteren Rezepten, die einfach, schnell, vegan und perfekt für den Herbst sind? Dann werden dir folgende Gerichte bestimmt gefallen:

Wenn du dieses Rezept für Vegane Kürbis-Gnocchi ausprobiert hast, hinterlasse mir gerne einen Kommentar und eine Bewertung. Dein Feedback ist immer sehr hilfreich für mich und andere Leser, die das Rezept ausprobieren möchten. Und wenn du ein Foto von deinem leckeren Gnocchi-Gericht machst, verlinke mich bitte auf Instagram @biancazapatka und verwende den Hashtag #biancazapatka damit ich deinen Beitrag nicht verpasse! Viel Spaß beim Ausprobieren!

Knusprige Kürbis Gnocchi mit Spinat, Pinienkerne, Sage Butter und Parmesan

Knusprige Kürbis Gnocchi

Ein einfaches Rezept für fluffige vegane selbstgemachte Kürbis Gnocchi mit nur 4 Zutaten + Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du diese weichen Mini-Klöße aus Kartoffeln ohne Ei selber machen kannst! Sie sind goldbraun und knusprig angebraten und werden mit gesundem Spinat serviert! Das perfekte Wohlfühl-Essen für den Herbst!

Drucken
Pin
Bewerten

Gericht: Basics, Beilage, Hauptgericht, Lunch & Dinner, Vorspeise

Keyword: Gnocchi, Kürbis, Kürbis-Gnocchi, Selbstgemachte Gnocchi, Vegane Gnocchi

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Portionen: 4 Portionen

Autor: Bianca Zapatka

Zutaten

Kürbis-Gnocchi

  • 600 g Hokkaido-Kürbis entkernt, ergibt ca. 300g Kürbispüree
  • 400 g Kartoffeln *siehe Rezept-Anmerkungen
  • 260 g Mehl ggf. etwas mehr, *glutenfreie Option siehe Rezept-Anmerkungen
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Muskatnuss optional

Anleitung

Kürbispüree zubereiten

  • Einen kleinen Kürbis halbieren und das Kerngehäuse samt Fäden mit einem Löffel ausschaben. Die Kürbis-Hälften dann mit der Schnittseite nach unten zeigend auf eine mit etwas Öl bepinselte Backform (oder auf ein Blech) legen. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 45-60 Minuten weich backen.

  • Anschließend das weiche Fruchtfleisch mit einer Gabel pürieren (oder durch eine Kartoffelpresse drücken). Dann zum Abkühlen beiseite stellen.

Kartoffeln kochen

  • Die Kartoffeln mit der Schale in einem Topf mit Salzwasser etwa 20-30 Minuten weich garen.

  • Anschließend die Pellkartoffeln abgießen, pellen und mit einem Kartoffelstampfer oder mit einer Gabel stampfen (oder durch eine Kartoffelpresse drücken).

Kürbis-Gnocchi zubereiten

  • Das Kürbispüree, die gestampften Kartoffeln, eine Prise Salz und Muskatnuss in eine große Schüssel geben. Alles zunächst mit einem Teigschaber (oder einem Holzlöffel) verrühren, dann vorsichtig mit den Händen zu einem homogenen Teig kneten. (Bei Bedarf kann man noch etwas mehr Mehl hinzufügen, aber bitte nur so viel wie nötig. Ich empfehle, den Teig auch nur so kurz wie möglich zu kneten, denn langes Kneten macht den Teig zäh).

  • Den Gnocchi-Teig nun zu einem Laib formen und dann in 4-5 Stücke schneiden. Jedes Stück zu einer langen Rolle rollen und dann mit einem scharfen Messer in etwa 1,5cm große Gnocchi Stücke schneiden und mit etwas Mehl bestäuben.

  • Ein bemehltes Gnocchi Stück auf die Zinken einer Gabel (oder auf ein Gnocchi-Brett) legen. Nun mit dem Daumen (oder mit einem Holzstab) etwas Druck auf das Gnocchi Stück ausüben und entlang der Rillen nach unten rollen, sodass ein Rillen-Muster entsteht (*siehe Schrittbilder oben im Blogpost). Die geformten Gnocchi nebeneinander mit etwas Abstand auf ein leicht bemehltes Backblech legen, während man den Rest formt.

  • Nun kann man die Gnocchi entweder einfrieren* oder zum sofortigen Verzehr kochen.

Gnocchi kochen

  • Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Dann vorsichtig ein paar Gnocchi hineingeben (den Topf bitte nicht überfüllen) und solange kochen, bis die Gnocchi an der Oberfläche schwimmen (ca. 4 Minuten).

  • Dann mit einer Schaumkelle herausnehmen und abtropfen lassen (wenn man sie knusprig anbraten möchte). Man kann sie aber auch so gekocht servieren und sofort einer Sauce oder Pesto und Gewürzen vermengen.

Gnocchi anbraten

  • Etwas vegane Butter oder Öl in einer großen beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen. Die Gnocchi dazugeben und von allen Seiten goldbraun und knusprig anbraten. Zum Schluss den frischen Spinat hinzugeben und für eine weitere Minute dünsten, bis der Spinat zusammengefallen ist.

  • Die knusprigen Gnocchi am besten sofort mit veganem Parmesan und gerösteten Pinienkernen oder anderem Gemüse und Toppings nach Belieben servieren. Guten Appetit!

Rezept-Anmerkungen

  • Damit die Gnocchi schön weich werden, empfehle ich Weizenmehl oder ein noch feineres Mehl, wie z.B. italienisches 00 Mehl zu verwenden. Bei Gluten-Intoleranz oder einer Allergie kann man eine glutenfreie Mehlmischung 1:1 verwenden.
  • Damit der Teig gut formbar ist und gut zusammenhält, empfehle ich eine stärkehältige Kartoffelsorte zu verwenden.
  • Der Kürbis sollte unbedingt gebacken werden und die Kartoffeln mit Schale gekocht (oder ebenfalls im Ofen gebacken oder in der Mikrowelle gegart werden). Ansonsten wird das Kürbis- und Kartoffelpüree möglicherweise zu wässrig, sodass man mehr Mehl benötigt, was wiederum zu härteren Gnocchi führt.
  • Wenn der Teig zu klebrig ist, kann man etwas mehr Mehl hinzugeben, aber für den besten Geschmack eine weiche Konsistenz empfehle ich, so wenig wie möglich hinzuzufügen.
  • Frisch zubereitete, ungekochte Gnocchi kann man nur ein paar Stunden im Kühlschrank lagern. Damit sie nicht aneinander kleben bleiben, sollte man sie mit etwas Mehl bestäuben und mit ein wenig Abstand nebeneinander legen. Ich empfehle jedoch, eine Portion sofort zu kochen und den Rest für einen anderen Tag einzufrieren.
  • Weitere Tipps und Informationen zu diesem Rezept (z.B. eine Anleitung zum Thema “Gnocchi einfrieren”) findest du oben im Text.
  • Die Zubereitungszeit beinhaltet nicht die Garzeit von dem Kürbis und den Kartoffeln.

FALLS DU PINTEREST HAST, KANNST DU MICH HIER FINDEN UND GERNE FOLGENDE BILDER PINNEN! 🙂

selbstgemachte Gnocchi mit Kürbis und Kartoffeln vegan Kürbis-Gnocchi mit Spinat, Pinienkerne, Sage Butter und Parmesan (Knusprige Kartoffel-Klösse)


Hinweis: Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn du Produkte darüber kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Mehr Informationen darüber findest du hier.

Source link



About admin

Check Also

Kürbis Schoko Kuchen | Marmorkuchen, Brot – Bianca Zapatka

This post is also available in: Dieser saftige und einfache Kürbis Marmorkuchen ist ein leckerer …

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir