Breaking News
Home / Gesund 3 / Linsenbällchen in indischer Curry Sauce | Vegan – Bianca Zapatka

Linsenbällchen in indischer Curry Sauce | Vegan – Bianca Zapatka



This post is also available in:

Knusprig gebackene Linsenbällchen in einer cremigen indischen Curry Masala Sauce mit Kartoffelpüree – Dieses Vegane Meatballs Rezept ist einfach, gesund, pflanzlich, proteinreich und gelingt auch glutenfrei!

Knusprig gebackene Linsenbällchen in Indischer Curry Sauce mit Kokosmilch in einer Pfanne (Cremige Tomaten-Paprika-Sauce mit veganen Fleischbällchen)

Linsenbällchen in indischer Curry Sauce Rezept

Was war dein liebstes herzhaftes Gericht in deiner Kindheit? Ehrlich gesagt war ich schon immer ein großer Fan von hausgemachten Fleischbällchen, die in einer cremigen Sauce serviert werden, aber die vegane Meatballs Version ist genauso lecker! Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich mir mit meiner besten Freundin eine Portion Spaghetti mit Fleischbällchen und Tomatensauce geteilt habe, während wir „Susi und Strolch“ gespielt haben, haha!

Linsenbällchen in Indischer Curry Tikka Masala Sauce mit Kokosmilch, Sesam, Koriander, Petersilie, Knoblauch in einer Pfanne (Cremige Tomaten-Paprika-Sauce)

Allerdings habe ja bereits vor langer Zeit eine fleischfreie Variante von diesem klassischen und beliebten Pasta-Gericht hier auf dem Blog geteilt. Vegane Meatballs mit Spaghetti und Tomatensoße war sogar eines der ersten Rezepte, die ich jemals versucht habe ohne Fleisch zuzubereiten! Und ich war auch sehr begeistert, dass die Bällchen so lecker geworden sind! Das echte Fleisch habe ich einfach durch Bohnen ersetzt und die Eier weggelassen. Ich habe lediglich ein paar Semmelbrösel und ein wenig Hafermehl hinzugefügt, damit die Mischung zusammenhält.

Nachdem ich das Rezept für vegane Fleischbällchen mit schwarzen Bohnen geteilt hatte, habe ich auch noch ein zweites Rezept mit Kidneybohnen ausprobiert. Letztes Jahr kam dann noch eine weitere Rezeptvariante mit Kichererbsen und nun sind Linsen an der Reihe! Ich finde rote Linsen passen perfekt zu indischen Gewürzen und Aromen, daher gibt es dazu Curry Sauce!

Linsenbällchen in Indischer Curry Tikka Masala Sauce mit Kartoffelpüree, Kokosmilch, Sesam, Koriander, Petersilie, Knoblauch auf einem Teller (Cremige Tomaten-Paprika-Sauce mit vegane Meatballs)

Indische Curry Tikka Masala Sauce

Da ich indische Gerichte, wie cremiges Linsen-Dal oder ein Curry total gerne mag, hatte ich die Idee, diese köstlichen veganen Linsenbällchen in einer Masala Curry Sauce zu servieren! Die Zutaten sowie indische Gewürze und orientalische Aromen sind meinem Blumenkohl Tikka Masala Rezept ziemlich ähnlich, aber es ist einfach zu lecker, um es nicht immer wieder zu kochen!

Knusprig gebackene Linsenbällchen mit Tomaten Paprika Curry Sauce

Einfache Linsenbällchen Rezept

Dieses Linsenbällchen Rezept ist nicht nur super einfach, sondern es erfordert auch nur ein paar vegane Zutaten! Du kannst die Linsen auch im Voraus kochen, wenn du magst, oder übriggebliebene Linsen aufbrauchen. Ich habe rote Linsen verwendet, aber auch gelbe oder braune oder grüne Linsen sind in Ordnung.

Weitere Zutaten sind gebratene Zwiebeln, Knoblauch, Tomatenmark, indische Gewürze, Salz, Pfeffer und ein wenig Paniermehl. Solltest du dich glutenfrei ernähren, kannst du stattdessen glutenfreies Hafermehl oder Mandelmehl hinzugeben.

Linsenbällchen auf einem Backblech (vegane, vegetarische Fleischbällchen, Meatballs, Falafel)

Vegane Fleischbällchen aus Linsen – So geht’s!

Um diese veganen Meatballs zu machen brauchst du lediglich die gekochten Linsen mit den anderen Zutaten vermischen. Du kannst die Linsenmischung entweder mit einer Gabel grob pürieren oder in einer Küchenmaschine. Dann formst du aus der Masse Bällchen und backst sie ca. 30 Minuten im Ofen, bis deine Linsenbällchen von außen goldbraun und knusprig sind!

Knusprig gebackene Linsenbällchen in einer Schale (vegane, vegetarische Fleischbällchen, Meatballs, Falafel)

Beilagen für vegane Linsenbällchen

Während die Linsenbällchen backen, kannst du das Kartoffelpüree und die indische Curry Tikka Masala Sauce oder andere beliebige Beilagen zubereiten. Du kannst so ziemlich alles mit Linsenbällchen servieren, da sie sehr vielseitig sind! Sie schmecken sowohl mit veganer Käsesauce oder Süßkartoffel-Sauce, als auch mit einer herzhaften Pilz-Sauce oder einer einfachen Tomatensauce.

Linsenbällchen in Indischer Curry Tikka Masala Sauce mit Kartoffelpüree, Kokosmilch, Sesam, Koriander, Petersilie, Knoblauch in einer Schüssel (Cremige Tomaten-Paprika-Sauce mit veganen Meatballs)

Beilagen für indische Curry Sauce

In Indien ist Reis wie Basmati oder brauner Reis und Naan-Brot oder Paratha, die beliebteste Beilage für Curry Sauce, aber mir schmeckt es auch sehr gut mit Kartoffelbrei! Ich denke aber auch, dass Quinoa, Hirse, Nudeln oder andere Getreidesorten sowie Tortillas ebenfalls sehr gut zur Curry Sauce passen. Probiere doch einfach mal etwas neues aus!

Linsenbällchen in Indischer Curry Masala Sauce in einer Pfanne (Cremige Tomaten-Paprika-Sauce mit veganen Meatballs)

Sobald die Linsenbällchen knusprig gebacken und alle Beilagen zubereitet sind, kannst du die Bällchen in die indische Curry Masala Sauce geben und am besten sofort mit Kartoffelpüree oder Reis und Naan Brot servieren. Ich garniere meine Portion auch gerne noch mit einem Swirl Kokos-Joghurt (oder pflanzlicher Sahne). Dazu frisch gehackter Koriander oder Petersilie und etwas Sesam für noch mehr orientalischen Geschmack!

Lentil balls in Indian Curry Tikka Masala Sauce with chopped coriander, sesame, coconut yogurt, garlic, lime, and naan bread (vegan and vegetarian meatballs with creamy tomato roasted pepper sauce)

Diese Linsenbällchen sind

  • Fleischfrei
  • Pflanzlich
  • Glutenfrei
  • Einfach
  • Würzig
  • Herzhaft
  • Weich und „fleischig“
  • Gesund
  • Proteinreich
  • Köstliche vegane Meatballs
  • Perfekt als Hauptmahlzeit, Snack, Beilage, Vorspeise oder zum Mitnehmen!

Linsenbällchen in Indischer Curry Tikka Masala Sauce mit Kokosmilch, Sesam, Koriander, Petersilie, Knoblauch in einer Pfanne (Cremige Tomaten-Paprika-Sauce)

Warum dieses Rezept so lecker ist!

Auch wenn es kein traditionelles indisches Rezept ist, erinnert es doch sehr an die indische Küche! Wenn du also gerne leckere und gesunde Rezepte mit indischen Aromen magst, solltest du die Linsenbällchen mit der Soße unbedingt ausprobieren! Sie sind von innen weich und zart, aber von außen knusprig! Und in Kombination mit der würzigen und cremigen Masala Curry Sauce, schmeckt dieses Gericht fast wie das Essen in einem indischen Restaurant!

Knusprig gebackene Linsenbällchen mit Tomaten Paprika Curry Sauce, Kartoffelpüree und Naan Brot auf einem Teller

Tipps zum Einfrieren und Vorbereiten der Linsenbällchen!

Der Teig für die Linsenbällchen lässt sich auch prima vorbereiten! Du kannst die geformten ungebackenen Bällchen entweder einen Tag lang abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren, um sie am nächsten Tag zu backen. Oder du kannst sie auch für bis zu 2 Monate einfrieren, sowohl im „rohen“ als auch im gebacken Zustand. Dann einfach über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen und wie unten im Rezept angegeben backen oder nur aufwärmen (siehe Rezept-Anmerkungen).

Knusprig gebackene Linsenbällchen mit Tomaten Paprika Curry Sauce, Kartoffelpüree und Naan Brot auf einem Teller

Möchtest du weitere herzhafte vegane Rezepte ausprobieren? Dann schaue dir gerne folgende an:

Knusprig gebackene Linsenbällchen in Indischer Curry Sauce mit Kokosmilch in einer Pfanne (Cremige Tomaten-Paprika-Sauce mit veganen Fleischbällchen)

Wenn du dieses Linsenbällchen in indischer Curry Masala Sauce Rezept ausprobiert hast, hinterlasse mir gerne einen Kommentar und eine Bewertung. Dein Feedback ist immer sehr hilfreich für mich und andere Leser, die das Rezept ausprobieren möchten. Und wenn du ein Foto von deinen leckeren veganen Meatballs machst, verlinke mich bitte auf Instagram @biancazapatka und verwende den Hashtag #biancazapatka damit ich deinen Beitrag nicht verpasse! Viel Spaß beim Ausprobieren!

Linsenbällchen in Indischer Curry Tikka Masala Sauce mit Kokosmilch, Sesam, Koriander, Petersilie, Knoblauch in einer Pfanne (Cremige Tomaten-Paprika-Sauce)

Linsenbällchen in indischer Curry Sauce

Knusprig gebackene Linsenbällchen in einer cremigen indischen Curry Masala Sauce mit Kartoffelpüree – Dieses Vegane Meatballs Rezept ist einfach, gesund, pflanzlich, proteinreich und gelingt auch glutenfrei!

Drucken
Pin
Bewerten

Gericht: Beilage, Hauptgericht, Kleinigkeit, Lunch & Dinner, Snack, Snacks, Vorspeise

Keyword: Curry Sauce, Falafel, Indisches Curry, Linsen, Linsenbällchen, Vegane Meatballs

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Portionen: 4 Portionen

Autor: Bianca Zapatka

Zutaten

Linsenbällchen

  • 200 g rote Linsen oder 600g vorgekochte Linsen
  • 1 EL Olivenöl + mehr zum Bestreichen der Bällchen
  • 1 große Zwiebel gewürfelt
  • 3 Knoblauchzehen gehackt
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Sojasauce oder Tamari-Sauce
  • 1/2 Bund Koriander gehackt
  • 1/2 Bund Petersilie gehackt
  • 3/4 TL Salz oder nach Geschmack
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer oder nach Geschmack
  • 4 EL Semmelbrösel oder (glutenfreies) Hafermehl*

Indische Curry Sauce

  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Zwiebel gewürfelt
  • 1/2 rote Paprika fein geschnitten (optional)
  • 3-4 Knoblauchzehen gehackt
  • 1 TL frischer Ingwer gerieben
  • 1-2 TL Kreuzkümmel
  • 2 TL Garam Masala oder Currypulver
  • 3 große reife Tomaten gewürfelt, ca. 450g, oder pürierte Tomaten aus der Dose verwenden
  • 120 ml Wasser oder mehr zum verdünnen
  • 240 ml Kokosmilch oder andere pflanzliche Milch/ Sahne, *siehe Rezept-Anmerkungen
  • 1 TL Salz oder nach Geschmack
  • 1 EL Kokoszucker oder normalen Zucker nach Geschmack
  • 1/2 TL Chili nach Belieben

Zum Servieren (optional)

  • Kartoffelpüree oder Reis, Brot
  • Kokos-Joghurt oder pflanzliche Sahne
  • Sesam
  • Koriander, Petersilie
  • Limetten

Anleitung

Linsenbällchen

  • Die Linsen gemäß Packungsanleitung in einem Topf mit Wasser kochen.

  • Den Backofen auf 175°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

  • Das Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen und die gewürfelte Zwiebel ca. 2-3 Minuten anbraten. Dann den gehackten Knoblauch hinzugeben und für eine weitere Minute anschwitzen.

  • Die gekochten Linsen, angebratene Zwiebeln und Knoblauch, Tomatenmark, Sojasauce, gehackter Koriander, Salz und Pfeffer in eine Küchenmaschine geben und zu einer groben Masse verarbeiten, aber bitte nicht weich pürieren *siehe Fotos oben! (Optional die Zutaten in eine Schüssel geben und mit einer Gabel grob stampfen).

  • Danach die Semmelbrösel in die Linsen-Mischung einarbeiten, ggf. nachwürzen und 10 Minuten beiseite stellen. (Man kann den Teig aber auch über Nacht in den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag weitermachen). Nach der Ruhezeit sollte der Teig zwar weich, aber dennoch formbar sein. Wenn er noch viel zu klebrig ist, kannst du etwas mehr Semmelbrösel oder Hafermehl hinzugeben.

  • Die Linsen-Masse dann mit feuchten Händen zu Bällchen formen und auf das vorbereitete Backblech legen. Die Bällchen mit etwas Öl bepinseln und ca. 30 Minuten backen, nach den ersten 15-20 Minuten einmal wenden.

Indische Curry Sauce

  • In der Zwischenzeit kannst du das Kartoffelpüree (oder den Reis) und die Curry Sauce zubereiten.
  • Das Öl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen. Die gewürfelte Zwiebel und klein geschnittene Paprika dazugeben und ca. 3-4 Minuten anbraten. Dann den gehackten Knoblauch, geriebenen Ingwer, Kreuzkümmel und Garam Masala hinzugeben und eine weitere Minute anschwitzen. Nun die gehackten Tomaten, Wasser, Kokosmilch, Salz, Zucker und Chili hinzufügen. Alles umrühren und aufkochen lassen. Dann die Hitze reduzieren und die Sauce ca. 10-15 Minuten mit Deckel köcheln lassen.

  • Anschließend die Sauce in einen Mixer geben und cremig pürieren (optional einen Pürierstab verwenden). Die cremig pürierte Sauce wieder zurück in die Pfanne geben und nochmal 1-2 Minuten köcheln lassen. Die Gewürze nach Geschmack anpassen und bei Bedarf mehr Wasser zum verdünnen hinzugeben.

  • Die knusprig gebackenen Linsenbällchen aus dem Ofen nehmen und in die Sauce legen. Mit Kokos-Joghurt, Sesam und frischem Koriander garnieren und sofort über Kartoffelpüree oder Reis mit Naan-Brot oder Paratha und Limetten an der Seite servieren. Guten Appetit!

Rezept-Anmerkungen

  • Um die Linsenbällchen glutenfrei zuzubereiten, kannst du glutenfreies Hafermehl verwenden. Um dies selber zu machen, gibst du einfach glutenfreie Haferflocken in eine Küchenmaschine oder in einen Mixer und verarbeitest sie darin zu Mehl. Alternativ kannst du auch eine glutenfreie Mehlmischung oder Mandelmehl nehmen.
  • Ich empfehle vollfette Kokosmilch oder eine andere cremige pflanzliche Milch/ Sahne mit höherem Fettgehalt zu verwenden. Wenn du eine fettärmere Milch mit hohem Wasseranteil verwendest, wird die Sauce nämlich nicht so cremig.
  • Übriggebliebene Curry Sauce und Linsenbällchen solltest du am besten separat im Kühlschrank aufbewahren, da die Bällchen in der Sauce schnell matschig werden. Du kannst die restlichen Linsenbällchen dann entweder kurz in der Mikrowelle erwärmen oder im Ofen backen, dann werden sie wieder knuspriger!
  • Weitere Informationen zu diesem Rezept (z.B. Tipps zum Einfrieren und Vorbereiten) findest du oben im Blogpost!

FALLS DU PINTEREST HAST, KANNST DU MICH HIER FINDEN UND GERNE FOLGENDE BILDER PINNEN! 🙂

Linsenbällchen in Indischer Curry Tikka Masala Sauce mit Kokosmilch, Sesam, Koriander, Petersilie, Knoblauch in einer Pfanne (Cremige Tomaten-Paprika-Sauce)Knusprig gebackene Linsenbällchen mit Tomaten Paprika Curry Sauce, Kartoffelpüree und Naan Brot auf einem Teller


Hinweis: Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn du Produkte darüber kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Mehr Informationen darüber findest du hier.

Source link



About admin

Check Also

Schoko Kürbis Kuchen | Marmorkuchen, Brot – Bianca Zapatka

This post is also available in: Dieser saftige und einfache Kürbis Marmorkuchen ist ein leckerer …

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir